Pitchveranstaltung PALATINA Business Angels Rhein-Neckar e.V.

Wir sind sehr erfreut nach so langer Zeit endlich wieder eine Präsenzveranstaltung im Haus gehabt zu haben.

Bei der 14. Pitchveranstaltung des PALATINA Business Angels Rhein-Neckar e.V. präsentierten sich 5 hochinteressante, innovative StartUps aus dem Bereich Digital Technologies und Medizintechnik / Pflege.

Im Anschluss gab es für Starter, Investoren und weitere Fachleute Gelegenheit, sich in persönlichen Gesprächen bei einem kleinen Imbiss zu auszutauschen und zu vernetzen.

#PalatinaBusinessAngels

https://palatina-angels.de/

Praktikant*in

Die Marketingagentur bietet einen Praktikumsplatz für alle, die einen Einblick in unterschiedliche Marketingthemen erhalten möchten.

Du hast Lust Erfahrung in einem Team zu sammeln, das völlig remote arbeitet? Du möchtest einen Einblick in unterschiedliche Marketingthemen erhalten und bist bereit, uns dafür kreativ und administrativ zu unterstützen?

Wir sind die Marketingagentur ideenKiND und wir lieben, was wir tun. Wir wachsen stetig und wir suchen die richtigen Kolleginnen und Kollegen, um unser Team zu ergänzen.

Darin bist du geübt*:

  • Herausforderungen suchen
  • Kritik annehmen und umsetzen
  • Lernen aus Fehlern
  • engagiert und durchhaltestark sein

Das ist für dich kein Problem:

  • fließendes Deutsch und gutes Englisch
  • Kontakt zu Kunden, per Videocall oder Telefon
  • im Team arbeiten – bewusst einen Teilbereich erstellen oder übernehmen
  • da unterstützen, wo du gebraucht wirst

Damit kannst du SEHR GUT leben:

  • Wir arbeiten OHNE Büro und jeder von dort aus, wo er oder sie möchte.
  • Wir arbeiten zu den Zeiten, die für unseren Rhythmus sinnvoll sind.
  • Wir halten Deadlines ein.
  • Wir sind verrückt danach, uns weiterzuentwickeln.
  • Kommunikation ist alles! Wir arbeiten mit Trello, Slack und Google.
  • Wir lieben unsere ideenKiNDer**. Deshalb machen wir die sichtbar, die es verdient haben, gesehen zu werden.
  • Unsere ideenKiNDer stehen bei allem, was wir tun, im Mittelpunkt.
  • Wir sind mutig, entschlossen, unterschiedlich und kreativ.
  • Wir orientieren uns nicht an Stunden, sondern an Ergebnissen.

Fakten:

  • Vertragsdauer: 3 Monate
  • Das Praktikum ist unbezahlt und stellt für dich die Möglichkeit dar, in alle Bereiche zu schnuppern.
  • Arbeitszeit: 25 Stunden pro Woche
  • Was du benötigst: Laptop / Computer und Equipment für Videocalls, um im Homeoffice arbeiten zu können

Klingt das für dich gut?
Dann melde dich und lass uns herausfinden, ob das mit uns passt!

* Es geht nicht darum, dass du alles in Perfektion kannst oder jeden Punkt erfüllst. Wir suchen Teammitglieder die einen Teil Erfahrung mitbringen und außerdem Lust haben, täglich dazuzulernen.
** ideenKiNDer, das sind die Projekte und Unternehmen, die wir betreuen.

Kontaktiere uns unter marketing@ideenkind.com oder erfahre mehr unter ideenkind.com

6th European Chemistry Partnering 16.-18. Februar 2022

Das ECP (www.ecp2022.com) ist das erste Industrie-Business-Speed-Dating-Event und bringt Innovatoren von Start-ups und KMUs mit der Industrie und Investoren zusammen, um Innovationen weltweit schneller voranzubringen.

Das Herzstück der Veranstaltung sind die Partnering Meetings, die die Möglichkeit bieten, sich vom Zufall zu lösen. In 20-Minuten-Slots können die Teilnehmer herausfinden, ob ein Folgetreffen in Frage kommt. Die
Teilnehmer können in kürzester Zeit und ohne Reiseaufwand Kontakte in der ganzen Welt knüpfen.

Das dreitägige Partnering Event ist online vom 16. bis 18. Februar 2022 geöffnet und Teilnehmer können Entscheider und Innovatoren aus der gesamten chemischen Wertschöpfungskette an der Grenze zu
verschiedenen Branchen, die Chemie einsetzen und deren vielfältige Produkte, treffen. Die Veranstaltung bietet eine exzellente Mischung aus Unternehmen in Gründung, Start-ups in verschiedenen Stadien, KMUs,
Global Playern und Venture Capital.

Das Rahmenprogramm 2022 hat 4 Hauptschwerpunkte: Lebensmittel, Landwirtschaft, Carbon Capture Utilization (CCU) und Textilien mit inspirierenden Panels, Interviews, Diskussionen und Impulsvorträgen zu
den Auswirkungen auf Kreislaufwirtschaft, Bioökonomie und Nachhaltigkeit und wie man sinnvoll in die Zukunft investieren kann.

Eröffnet wird das 6. ECP am 16. Februar 2022 um 13 Uhr von Dr. Holger Bengs, Initiator des ECP und Geschäftsführer von BCNP Consultants, gefolgt von einem Interview mit Friedrich Barth, Initiator des GEC und einer der beiden Geschäftsführer: Unmittelbar danach startet das erste Expertenpanel.

Link zum Programm
Link zu Speakers Profilen

6th European Chemistry Partnering 16.-18. Februar 2022

Bereits zum sechsten Mal treffen sich Mittelstand mit Großunternehmen, Investoren und Dienstleister zum Business Partnering mit einem attraktiven Begleitprogramm mit Keynote-Vortrag, Pitches, Break-out Sessions, Workshops, Networking und Abschlusspanel.

In mehreren Flash-Sessions können sich Teilnehmer wieder in
einminütigen Pitches vorstellen und leiten so das informelle Networking ein.

Im Mittelpunkt des digitalen Formates steht das Partnering.

Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie unter: www.ecp2022.com

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt besucht Bio-Gram Diagnostics im TechnologieZentrum Ludwigshafen

Im November 2021 zeichnete Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt das Biotechnologieunternehmen Bio-Gram Diagnostics GmbH als Sieger des Pioniergeist Wettbewerbs des Landes Rheinland-Pfalz aus. Nun besuchte die Ministerin die Gründer Sebastian Kluth, Petrit Blakaj und Dr. Bayram Cucu im TechnologieZentrum Ludwigshafen am Rhein und informierte sich über die erreichten Meilensteine des Unternehmens sowie die Strategie der Etablierung als vollwertiger Hersteller von In-Vitro-Diagnostik Systemen und Lösungen in Rheinland-Pfalz.

Ministerin Daniela Schmitt mit dem Team der Bio-Gram Diagnostics und TZL GmbH

 „In Deutschland brauchen wir eine gesellschaftliche Akzeptanz und mehr Wachstum für Unternehmen, die neu gründen“, sagte die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt. Das 2019 im TZL gegründete Unternehmen ist auf die Entwicklung und Produktion vollautomatisierter Blutausstrichfärbesysteme spezialisiert. Bio-Gram entwickelt und produziert neben vollautomatisierten Diagnostik Systemen auch patientennahe Diagnostik Lösungen – zuletzt beispielsweise Corona-Antigenschnelltests.

Unter dem Motto „drei linke Schuhe ergeben kein Paar!“ haben sich die Gründer, die sich seit der Studienzeit kennen, zusammengetan und jeder hat seine Kompetenzen in das Unternehmen miteingebracht. „Sie drei ergeben eine sehr gute Kombination,“ beurteilte die Ministerin. „Gute Teams sind so divers wie möglich. Viele trauen sich nicht, sich so aufzustellen, aber je diverser die Talente verteilt sind, desto mehr kann entstehen“, sagte Ministerin Schmitt.

Das Team berichtete wie es einen Covid-19 Antigentest mit einer einfacheren Handhabung – die Reagenzflüssigkeit ist in Röhrchen vorabgefüllt – entwickelte und an Großabnehmer, darunter das Land Rheinland-Pfalz, vertreibt. Für das Jahr 2022 hat sich das Unternehmen viel vorgenommen.

„Wir wollen weiterwachsen und brauchen mehr Platz für die Entwicklung, Produktion und Lagerkapazitäten“, sagten die Gründer einstimmig. „Wir möchten mit unserem Unternehmen in die Champions League und unsere innovativen, medizinischen Diagnoseprodukte in Deutschland produzieren und am besten in Ludwigshafen am Rhein bleiben“, so die Gründer weiter. Die Ministerin betonte, dass es wichtig sei, dass die innovativen, medizinischen Diagnoseprodukte auch in Zukunft das Label „Made in Rheinland-Pfalz“ tragen. Dabei möchte sie das Ludwigshafener Unternehmen Bio-Gram Diagnostics bestmöglich unterstützen.

„Das TZL hat uns in jeder Hinsicht unterstützt“, betonte Petrit Blakaj. TZL-Geschäftsführer Michael Hanf meint: „Ich sehe das TechnologieZentrum Ludwigshafen als Sprungschanze für die Gründer, die mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz in einem betreuten Umfeld wachsen können, um dann den Absprung zu schaffen und Platz für weitere Start-ups zu machen.“

Zu Bio-Gram: Bio-Gram Diagnostics GmbH ist ein in 2019 gegründetes Medizintechnik Unternehmen mit Sitz im TechnologieZentrum Ludwigshafen (TZL) und spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Laborsystemen für die Histologie, Hämatologie und POCT.

Bio-Gram Diagnostics GmbH gewinnt bei Pioniergeist Wettbewerb

Das im TZL-Regionales Innovationszentrum Ludwigshafen ansässige Unternehmen erhielt den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis des Gründerwettbewerbs.

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), die Volksbanken Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz und der Südwestrundfunk zeichnen jährlich mit dem Gründungspreis „Pioniergeist“ die besten Gründungskonzepte aus.

In diesem Jahr erhielten sechs Unternehmen aus Ludwigshafen, Mainz, Bad Kreuznach und Trier einen Preis und die dazugehörige Prämie.

Die 2019 in Ludwigshafen am Rhein gegründete Bio-Gram Diagnostics GmbH wurde für die Entwicklung und Produktion vollautomatisierter Blutausstrichfärbesysteme prämiert.

Um Unregelmäßigkeiten im Blutbild festzustellen, wird eine Blutausstrichuntersuchung durchgeführt. Die Gründer Dr. Bayram Cucu, Petrit Blakaj und Ian Sebastian Kluth entwickelten ein Gerät zum automatisierten Färben der Blutprobe. Somit kann die hämatologische Analyse in Laboren und Praxen schnell und einfach durchgeführt werden.

Bio-Gram und DiaSys gewinnen die Ausschreibung des Landes Rheinland-Pfalz zur Belieferung mit Antigen-Schnelltests

v.l.n.r. Michael Roll (Chapman Freeborn), Petrit Blakaj (Bio-Gram), Dr. Günther Gorka (DiaSys), Frank Klepper (a.hartrodt)

Die im TZL ansässige Bio-Gram Diagnostics GmbH und DiaSys Diagnostic Systems GmbH erhalten den Zuschlag, das Land Rheinland-Pfalz mit 4 Millionen Antigen-Schnelltests zu beliefern.  Die zwei mittelständischen rheinland-pfälzischen Unternehmen haben sich zu einer Bietergemeinschaft zusammengefunden, die den Import von Antigen-Schnelltests aus der Volksrepublik China für das Land Rheinland-Pfalz zu den besten Konditionen sicherstellt.

In Zeiten des Corona-Managements hat Schnellerkennung von COVID-19 Symptomen sowohl auf privater als auch auf medizinischer Ebene fortwährende Wichtigkeit. Um die Arbeit von Ministerien, Schulen und landeseigener Betriebe sicher zu gewährleisten, hat auch das Land Rheinland-Pfalz öffentlich ausgeschrieben, ein Angebot zur Belieferung von Antigen-Schnelltests abzugeben.

Die Goungdong Wesail Biotech Co., Ltd. hat in enger Zusammenarbeit mit der Bio-Gram einen Covid-19 Antigen Schnelltest entwickelt, welcher seit über einem Jahr in Deutschland und der ganzen Welt vertrieben wird. Die Qualität des Schnelltests wird durch eine Studie des Universitätsklinikums Charité in Berlin sowie zahlreiche andere Studien belegt.

Seit Frühjahr 2021 ist ein vom TÜV Süd CE-zertifizierte Test für die Eigenanwendung im vorderen Nasenbereich auf dem Markt. Der Test zeichnet sich neben der Qualität vor allem durch seine einfache Handhabung aus, die durch die vorabgefüllten Röhrchen ermöglicht wird und soll nun allen Schülern und Lehrern in Rheinland-Pfalz zur Verfügung gestellt werden.

Trotz der zahlreichen Schwierigkeiten, die während dieser andauernden Pandemie in der Aufrechterhaltung der Lieferketten aus Asien und im speziellen China bestehen, haben die beiden Unternehmen Bio-Gram und DiaSys in enger Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Speditionsunternehmen a. hartrodt eine Strategie entwickelt und umgesetzt, um die insgesamt 1120 m² (ca. 28 LKW Ladungen) Frachtvolumen fristgerecht nach Deutschland zu transportieren.
Am 15. Oktober 2021 wurde über die Hälfte der Sendung mit dem eigens hierfür gecharterten Frachtflieger (Boeing 747-SF200) am Flughafen Frankfurt/Main von den Geschäftsführern beider Firmen Dr. Günther Gorka, DiaSys und Petrit Blakaj, Bio-Gram sowie Frank Klepper, Sales Representative/ a. hartrodt und einem Mitarbeiter der FRAPORT AG entgegengenommen.

Die Bietergemeinschaft freut sich sehr die Ausschreibung gewonnen zu haben.

Bio-Gram Diagnostics GmbH ist ein in 2019 gegründetes Medizintechnik Unternehmen mit Sitz im TechnologieZentrum Ludwigshafen (TZL) und spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Laborsystemen für die Histologie und Hämatologie. In 2020 wurden durch das Management die Weichen für ein gesundes und nachhaltiges Wachstum gelegt. Die Beratung der Landesregierungen während der Corona-Krise sowie das Inverkehrbringen von hochqualitativen Medizinprodukten zur Eindämmung der Pandemie hatten in diesem schwierigen Jahr die höchste Priorität.

DiaSys Diagnostic Systems GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit weltweit mehr als 500 Mitarbeitern. Das Unternehmen blickt auf drei Jahrzehnte erfolgreicher Entwicklung und globale Vermarktung klinisch-chemischer und immunturbidimetrischer Reagenzien zurück. Darüber hinaus hat DiaSys sich einen guten Ruf als Hersteller von voll- und halbautomatisierten Laboranalyzern sowie Geräten für die patientennahe Diagnostik gemacht. Kunden in mehr als 100 Ländern vertrauen seit 30 Jahren diesen Reagenzien und Laborsystemen höchster Qualität. Durch die Bereitstellung innovativer Produkte ist DiaSys ein verlässlicher Partner der globalen Gesundheitssysteme.

www.diasys-diagnostics.com
www.bio-gram.de
www.hartrodt.com